Translate

Dienstag, 22. März 2016

Edinburgh

lohnt sich nicht nur wegen dem Wollzeug, in keiner anderen Stadt fand ich so viel unglaublich intressates zu entdecken und traff so viele nette Menschen und Pubs .


Das Festival ist sehr gut organiesiert, an den Infoständen traf ich hilfsbereite Leute,die mir auch ein Taxi riefen, denn blöderweise funktionierte mein Mobiltel nicht.
die Abstände zwischen den Standreihen war genügend gross
es gab ein gemütliches Bistro mit leckeren Sachen
und auch eine Garderobe.









Vor diesen Frauen ziehe ich meinen Hut, an ihrem Stand verkaufen sie nichts sondern zeigen die Vielfallt an englischen Schafrassen.


Auf Ravelry gibt es mehr Info zu der geplanten 
Die Damen haben X Musterstücke gestrickt so dass die Unterschiede der diversen Schafwollen prima zu erkennen war.

Mit einer mitgebrachten Spindel durfte ich mich dazu setzten.
Witzigerweise sass neben mir eine sympatische junge Frau die nur wenige Km von meinem ZuHause weit weg wohnt. (Huu SharAirag ;-) ! ) Wir verstanden uns so gut ,dass wir gleich den Rest des Tages zusammen verbrachten ..


liebevoll und ansprechend  war da vieles  bereitgestellt 
um auch neues zu erfühlen.

Hier durfte ich Artyarnen und  eine grosse Tüte intressantes Spinnfutter eingekaufen.
Diese Lady lebt auf einr Farm mit vielen meiner bevorzugten Flieslieferanten, leitet ein Atelier in dem auch Kurse statt  finden  und sie hat mich gefragt ob ich bei ihr ein ArtyarnWorkshop abhalten könnte  !   -   Hey aber klar doch ..  bin gespannt ob das so kurzfristig was wird... 
- auf jeden Fall freue ich mich riesig sie schon bald besuchen zu dürfen !

Wie erwartet war es ein riesen Spass Stephen West live zu erleben!

Workshopthema : Halsschmuck





 yep ausser Stephen war noch ein Mann im Workshop











Da mein Fuss längere Spaziergänge immer noch schmerzend verhindert,
beschränkte sich der Erkundungsradius auf die Altstadt, vorallem die Gegend um den Grassmarket
hat mich aber gar nicht gestört, da es mir dort sehr gut gefiel und es alle par Schritte viel zu entdecken und erfreuen gab .. :-) !







Never ever habe ich mir vorher so ein luxuriöses Hotel geleistet...
aber es dafür auch extrem genossen.





 An der Messe bekam ich von Stephen einen Award für das selbstgemachte Strickoutfit. - Hach und ich gebs zu, das freute mich ganz doll !








Wieder zu Hause
die Mitbringsel
für euch  geknipst
den Guddiständer aufgefüllt
und mich glücklich, beschwingt angefüllt mit wunderbaren Erlebnissen
gleich ans anspinnen von einem erworbenen Batt und Steinwollflies gemacht.
Das Flies sowas von kuschelweich und wunderschön.
Prösterchen und ein Hoch auf alle guten Seelen, 
welche diese tollen Tage, zu dem gemacht haben, was sie waren :-) !


Nächstes Jahr wird es wohl wieder heissen :Yeah

Kommentare:

  1. Liebe Kiki,
    das tönt nach jeder Menge Spass! So toll wie du erzählst, kriege ich auch direkt Lust da mal hinzufahren :)
    Vielen Dank für den ausführlichen Bericht und die tollen Bilder.
    Ganz liebe Grüsse, Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Ach ja, und gratuliere zu dem Award, der ist wirklich cool B)

    AntwortenLöschen
  3. Toller Bericht! Edinburgh ist schon was ganz Besonderes und das Wollfest war wunderbar. Ich traf auch einige deutsche Damen, was ich lustig fand (ich wohne inzwischen in England und komme daher nicht so oft dazu, deutsch zu sprechen).

    AntwortenLöschen
  4. Was autorisiert Stephen West, wer ist er und was hat er schon geleistet ? ( Hoffentlich nicht blos, weil er ein strickender Mann ist ).
    Tolle Eindrücke und Aussichten auf noch viel mehr in Edinburgh. Freue mich mit dir. Bei so einer Überflutung könnte ich glaub ich gar nichts mehr.
    Hast du dich schon ein bisschen erholt ?
    LG Angela


    AntwortenLöschen